💋 Über mich:

wpid-20150817_073925.jpg

wpid-1439761393137.jpg

Ich bin 34 Jahre, glücklich verheiratet (ja das gibt es tatsächlich noch!), exam. Krankenschwester in der Unfallchirurgie, Mutter von 2 Zwergen-Mädchen und derzeit im Elternurlaub, 2-fache Katzenmama, Familienmanagerin, Hobbyköchin, Bento-begeistert, DIY-verrückt, bastel-begierig, Montessori-angetan, HelloKitty-fanatisch uvm.

„💋 Über mich:“ weiterlesen

Advertisements

Kinderschuhe richtig ausmessen

Kinderschuhe ausmessen geht mit ein paar Tricks ganz einfach.
Da man die Kleinen ja nicht fragen kann, ob der Schuh passt oder ob es irgendwo drückt, gibt es dann doch einiges zu beachten.

1.)   Am besten stellt ihr euer Kind auf ein Blatt Papier und ummalt den Fuß
2.)   Gemessen wird dann von der Mitte der Ferse bis zum längsten Zeh (in cm)
3.)   Zur ermittelten Fußlänge müsst ihr dann noch + 1,2 cm draufrechnen

Dieser Spielraum ist wichtig, damit auch nach einer Wachstumsphase der Schuh noch passt.
Kinder ziehen in den Schuhen oft die Zehen ein – deswegen ist vorheriges messen ohne Schuhe wichtig

20150720_074017(2)

Beispiel: gemessene Fußlänge
= 12,2 cm + 1,2 cm Puffer = 13,4 cm

–> Messergebnis aus Tabelle ablesen
–> Schuhgröße 22 kaufen

TIPPS:

  • immer mit Socken messen (gerade im Winter)
  • Schablone anfertigen: aufgemalten Fuß ausschneiden und in den Schuh legen
  • Daumenprobe machen, wenn das Kind den Schuh angezogen hat
  • Probelaufen im Laden, nicht im sitzen anprobieren!
 9,3 cm 16 0 – 3 Monate
10,0 cm 17 3 – 6 Monate
10,7 cm 18 6 – 9 Monate
11,3 cm 19 9 – 12 Monate
12,0 cm 20 12 – 15 Monate
12,7 cm 21 15 – 18 Monate
 13,3 cm 22 18 – 21 Monate
14,0 cm 23 21 – 24 Monate
14,7 cm 24
15,3 cm 25
16,0 cm 26 hier kann wieder keine
16,7 cm 27 Jahresangabe gemacht werden,
17,3 cm 28  da die Unterschiede zu groß sind
18,0 cm 29
18,7 cm 30
19,3 cm 31

Das sieht vielleicht nun etwas kompliziert aus,  ist die Mühe bei den ersten Schuhen jedoch auf jeden Fall Wert.
Später können die Kinder selber sagen ob die Schuhe passen und vor allem ob sie gefallen 😉 Bei meinen Zicken manchmal gar nicht so einfach – Geschmack und guten Schuh miteinander zu vereinbaren.

Barfuß laufen ist immer noch am besten !
Kinder haben so am meisten Gefühl und die noch unreife Fußmuskulatur wird optimal trainiert

Lauflernschuhe sollten immer „knöchelhoch“ und individuell verstellbar sein
Kinder können nicht umknicken und haben einen festen Halt

Die Laufsohle sollte nicht zu dick und gut beweglich sein
Das Abrollen des Fußes ist bei Schuhen mit harter, dicker und unbeweglicher Laufsohle nicht möglich

Größentabelle – wann passt welche Kleidung

Ich wurde oft gefragt welche Kleidergröße meine Kinder gerade tragen oder zu einer bestimmten Zeit tragen werden:

  • Oma und Opa wollen zu Weihnachten einen Schneeanzug als Geschenk kaufen
  • Ausverkauf – die ganzen Badeanzüge sind reduziert
  • Was brauche ich noch an Kleidung für die kommende Jahreszeit

Das sind nur einige Beispiele – ich hatte mir für diese Zwecke eine kleine Tabelle von 0-24 Monaten zusammengestellt, auf welche ich dann ganz schnell immer geschaut habe. Vielleicht ist das für euch ja auch eine ganz gute Hilfestellung:

Grössentabelle

Mützen und vor allem Schuhe würde ich nicht im Voraus kaufen und lieber nochmal individuell nachmessen.

(wie man bei Kindern die Schuhgröße bestimmt, erkläre ich nochmal genauer in meinem Beitrag: „Kinderschuhe richtig ausmessen“)

grössen2

der Vollständigkeit halber auch noch die Größenangaben in Jahren.
Gerade was Schuhe betrifft gibt es dann doch große Schwankungen,
deswegen habe ich hierzu keine Angaben gemacht.

Der „Spieldecken-Aufräumsack“

PhotoGrid_1437304735444

Ich schiebe schon die Krise, wenn Fräulein Sonnenschein wieder mit ihrer Legokiste ins Wohnzimmer zum spielen kommt und danach natürlich keine Zeit keine Lust hat aufzuräumen.

Mit o.g Spieldecke macht das Aufräumen sogar Spaß und geht ruck zuck.

Die Decke lässt sich nach dem Spielen durch ein eingenähtes Band im Rand, wie ein Sack zusammenziehen. Taaadaaa ☆☆☆ und schon ist man fertig. Nun kann man sie samt Inhalt irgendwo aufhängen oder das „eingefangene“ Spielzeug einfach zurück in die Kiste schütten.

Wir verwenden die Decke hauptsächlich für Lego aber sie ist prädestiniert für Autos, Bauklötze, Puzzel usw.

UNSER Spieldecken-Aufräumsack ist nun einfach selbst genäht aber ihr könnt ihn selbstverständlich auch kaufen.

Mein Ordnungssystem – den Kopf frei bekommen

Ich habe manchmal ein Gedächtnis wie ein Sieb – wann war noch mal der Termin beim Kinderarzt?, schon wieder vergessen Windeln zu kaufen!

Gleichzeitig kommen mir schon wieder 100 andere Punkte für meine to-do-Liste in den Sinn, welche erledigt werden wollen – Kuchen backen für Geburtstagsfeier, Paket zur Post bringen o.ä.

Die to-do’s müssen zum einen nicht immer alle sofort erledigt werden und zum anderen lässt es mich enorm unentspannt aussehen, wenn ich alles im Kopf behalten müsste.

Deswegen habe ich mir folgendes „Organisations-System“ aus 4 verschiedenen App´s zurecht gelegt:
(Die Links führen euch zum Playstore, wo ihr die App´s herunterladen könnt)

JOTTER:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.intulon.android.jotter

Ich hasse Zettelwirtschaft und deswegen verzichte ich auf Papier. Mit Jotter und meinem Smartphone bzw. Tablet aus der Samsung Note Reihe habe ich immer „Stift“ und Zettel bereit. Das ganze kann man dann noch ganz nett in verschiedene „Ordner“ unterteilen. Somit hat man nicht nur ganz schnell seine Gedanken notiert und geordnet, sondern findet sie auch noch wieder – und der Schreibtisch bleibt ordentlich.

2. GOOGLE Notizen

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.keep

Mit diesem Programm sammel ich alle Notizen, die keine Terminierung benötigen, also nicht zeitlich gebunden sind.
Z.B habe ich mir folgene Ordner dort angelegt:

  • Koch- und Backbücher mit Foto und entsprechnenden Link auf die Internetseite
  • Entwicklungstagebücher meiner Kinder
  • Meine Ideen für den 2zwergemama-Blog
  • Belege (Screenshot)
  • Wunschlisten der Kinder, teilweise mit Link, wo es diese Sachen gibt
  • uvm.

Auch unterwegs habe ich so die wichtigsten Infos in papierloser Form dabei.
Besonders praktisch ist hier der berühmte Button mit den drei Punkten –> „teilen“ – so speichert man Informationen aus dem Internet direkt als Notiz ab.
Das „papierlose Büro“ *ich-liebe-es* – gibt nichts schlimmeres als Papierkram und Ordner wälzen.

3. WONDERLIST

Hier liste ich (wie der Name schon sagt) folgende Notizen und Listen auf, welche einen festen Termin haben oder wiederkehrend sind und somit auf „Wiedervorlage“, z.B alle 2 Wochen datiert sind:

  • To-do-Listen
  • Menüplanung
  • Terminkalender

Das schöne bei diesem Programm – es hat einen Ordner „Eingang“ indem automatisch alle Aufgaben und Listen gespeichert werden. Einen weiteren Ordner „Heute“, indem alle Aufgaben und Listen erscheinen, welche man für diesen Tag abgespeichert hat, auch Termine auf Wiedervorlage. Und auch noch sehr hilfreich – der Ordner „Woche“, indem die anstehenden Termine der ganzen Woche in Übersicht aufgeführt werden.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.wunderkinder.wunderlistandroid

4. BRING

Eine unverzichtbare App für alle Papierverfechter – Bring – die virtuelle Einkaufsliste.
Diese App benutze ich syncron mit meinem Mann. Ich erstelle unsere Menüplanung, setze ihm dann alle Lebensmittel und was die Familie sonst noch braucht auf unsere Einkaufsliste und er bringt alles nach Feierabend mit nach Hause. Das schöne ist, ich kann jeder Zeit Sachen ergänzen oder noch schnell etwas ändern und man kann den „Einkaufszettel“ nicht mehr zu Hause liegen lassen – denn wer vergisst schon sein Handy bzw. Smartphone?

wpid-screenshot_2015-08-16-21-50-29.jpg

Das ist also mein „virtuelles Büro“, mein Knoten im Taschentuch, mein Terminkalender und vorallem DIE Entlastung für meinen Kopf. Letztendlich ist es auch mein Beitrag zur Umwelt – man überlege nur, wieviel Papier ich einspare  😉

Wenn Mama verschläft

Ihr kennt das bestimmt auch, einen entspannten Morgen mit Frühstück und Kaffee, morgens ist Rush Hour, die hektischste Zeit des Tages.
Alle wollen frühstücken, danach ab ins Badezimmer, dann anziehen bzw. die Zwerginnen anziehen lassen.
Das kann nicht gut gehen und endet im Chaos – Mama hat dann um 9.30 immer noch nasse Haare und läuft im Hausanzug herum. Die Wohnung gleicht einem Schlachtfeld.

wpid-20150726_134826.jpg

Ich hab sicherlich nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen oder das Rad neu erfunden aber eines hab ich für mich herausgefunden – wenn der Tag einigermaßen entspannt sein soll, dann heißt es der frühe Vogel sein und vor allen anderen aufstehen.
Denn wenn Mama nicht fertig ist, verschläft der ganze Tag
– bedeutet das keiner der Familie einen guten Tagesstart hat, Hektik  vorprogrammiert ist und meine Nerven vormittags schon blank liegen. Abends ist man dann völlig k.o. obwohl nichts „besonderes“ vorgefallen ist – nur der ganz normal Wahnsinn halt.

Solche Tage gilt es zu vermeiden, deswegen ist das Zauberwort „Morgenroutine“.

Was das für mich heißt und wie die bei mir aussieht – das verrate ich im nächsten Beitrag – Morgenroutine – look!

Produkttest: Katzenfutter –> Royal Canin Urinary Care

PhotoGrid_1436557681918RC_FHN_Produktblatt_WET_Urinary

Yummy, Yummy das Futter sieht nicht nur gut aus, es schmeckt unseren Samtpfoten und wird gut vertragen.

Es unterstützt lt. Beschreibung die Gesundheit der Harnwege und ist besonders für kastrierte und ältere Katzen geeignet. Wir testen die Royal Canin Urinary Care Trockennahrung und Nassfutter.

Mir gefällt besonders gut, dass es wenig nach dem typischem „Katzenfutter-Geruch“ riecht.

Frau Katowitz hat normalerweise einen sehr empfindlichen Magen und deswegen war ich zuvor skeptisch ein anderes Futter zu probieren – doch sie verträgt sowohl das Nassfutter, als auch das Trockenfutter. Das heißt schon etwas. An ihr haben sich schon die teuersten Marken mit angeblicher Premiumqualität die Zähne ausgebissen.

Das einzig negative bisher ist die Packungsgröße des Nassfutters von nur 85g – da würde ich mir 100g wünschen. Oder sind meine Katzen verfressen?

Alles in allem kann ich es bisher nur empfehlen.

Unser Test findet ihm Rahmen einer TRND Produkttestreihe statt – ich wurde als Produkttester ausgewählt. Die Futterproben wurden mir zur Verfügung gestellt.

Das Ergebnis spiegelt meine eigene, ehrliche Meinung über das Produkt wieder.

#Schnurr # Miau

📌 Meine Bande: bitte 1x alle vorstellen

Da in meinen Beiträgen immer mal wieder von meiner Familie berichten werde, stelle ich sie euch heute erstmal kurz vor:

  • Mein Mann, der „Familienadmin“,  allein unter Frauen, Hahn im Korb, mein Fels und bester Papa „ever“.
    –>Herr Tetris. Er ist geduldig, optimistisch, ordnungsliebend, alle Dinge haben ihren festen Platz und er hat für alles einen Plan.
  • Ich, die Mama, die glückliche Ehefrau (ja das gibt es noch!), die Krankenschwester in mir,  Herrscherin über das Chaos, Bauchmensch, Pessimist. Im Gegensatz zu meinem Mann, entscheide ich eher intuitiv und bin sehr empathisch.
  • Unsere erste Zwergin, ein lebenslustiger Wirbelwind.
    –> Fräulein Sonnenschein
  • Zwergin 2.0, noch so klein, ganz anders als ihre Schwester, der Ruhepol.
    –> Fräulein Minimäus
  • Unsere Katze, das „Sensibelchen“, Stubentiger und Papa-Anhängerin.
    –>Frau Katowitz
  • Unser Kater, der ausgeglichene Freigänger, Kumpel von Fräulein Sonnenschein, Mäusekiller und Mama-Anhänger.
    –> Herr Matzenknödel

und somit sind wir eine 6-köpfige Familie, deren Wünsche, Bedürfnisse und Macken alle unter einen Hut gebracht werden wollen.

Wie ich das mache?

Ja genau darum geht es hier !